Forschung

Das Projekt „Exzessiver Medienkonsum in Zeiten von Netfilx. „Binge-Watching“: Motive, Erfahrungen und Auswirkungen auf den Schlaf“ wird vom Schweizerischen Nationalfonds im Rahmen der Förderlinie Digital Lives finanziert. Es wird an der Universität Fribourg durchgeführt. Erfahren Sie hier mehr über die mit dem Projekt verbundenen Studien.

Motive für Binge-watching

Warum betreiben wir Binge-watching? Welche Eigenschaften verleihen einer Serie Suchtpotenzial? Und welche Persönlichkeitsmerkmale führen dazu, dass Personen eher zu binge-watching neigen?

Erleben von Binge-watching

Erleben wir eine TV-Serie anders, wenn wir mehrere Folgen am Stück schauen? Tauchen wir dadurch tiefer in die Erzählung ein, und binden uns stärker an die Figuren? Macht binge-watching mehr Spass als traditioneller Serienkonsum?

Auswirkungen auf Wohlbefinden und Schlaf

Wie fühlen wir uns, nachdem wir lange ferngesehen haben? Ist binge-watching entspannend, oder empfinden wir es als stressig? Wie wirkt sich langer Serienkonsum auf unsere Schlafqualität aus?

%d Bloggern gefällt das: