Excessive Media Use in Times of Netflix.

“Binge-Watching”: Motives, Experiences, and Effects on Sleep

Die ständige Verfügbarkeit von Filmen und Serien im Internet beeinflusst unsere Sehgewohnheiten und führt oft zu einer verlängerten, manchmal sogar exzessiven Mediennutzung.

Was motiviert uns, mehrere Folgen einer Serie am Stück zu schauen?
Wie erleben wir lange andauernde Mediennutzung?
Und wie beeinflusst dieses Verhalten unseren Schlaf und unser Wohlbefinden?

Dieses vom Schweizerischen Nationalfonds geförderte Forschungsprojekt möchte Antworten auf diese Fragen finden.

Latest News
  • Die Netflix-Studie am Wissenschaftscafé der Universtität Fribourg. Die Wissenschaftscafés der Universität Fribourg bieten einen freundschaftlichen Austausch zwischen der Öffentlichkeit, Wissenschaftlern/innen und Experten/innen aus verschiedenen Bereichen wie Politik, Kultur oder Wirtschaft. Im Rahmen der Cafés werden keine vorbereiteten wissenschaftlichen Vorträge gehalten, sondern Dialoge geführt, die sich ganz von den......

  • Das Wissensmagazin „Einstein“ von SRF berichtet in der Sendung „besser Schlafen dank Hightech“ über unsere Studie. Es wird der Frage nachgegangen, wie gesunder Schlaf in digitalen Zeiten gewährleistet wird. In dieser Sendung werden Hintergründe und die Umsetzung unserer Forschung beleuchtet und erklärt. Es wird ein......

  • Präsentation von Ergebnissen auf der Jahrestagung der DGPuK Die 65. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) wird 2020 vom Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IfKW) organisiert und vom 10.-12. März 2020 in München ausgetragen. Wir sind mit zwei Beiträgen präsent: Schaust du......

  • In Würzburg fand vom 23.01.2020- 25.01.2020 die Tagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung statt. Wir präsentierten dort erste Ergebnisse unserer Forschung zur Auswirkung von Netflix-Nutzung auf den Schlaf. Netflix and Sleep: Eine Studie zum Einfluss von Binge- Watching auf die Schlafqualität Binge-Watching wird im Gegensatz......

  • An der European Conference on Health Communication (ECHC), welche im November in Zürich stattfindet, werden erste Ergebnisse des Projekts präsentiert. Der Vortrag zeigt auf, dass das Suchtpotenzial von Binge-Watching durch die Motive für die Mediennutzung beeinflusst wird....